Musterhygieneplan

28. September 2020

Umsetzung des Musterhygieneplanes vom 07.08.2020 beim Sportunterricht im Saarland (von Marc Zimmer)

„Regelungen für den Sportunterricht

Schwimm-und Sportunterricht kann grundsätzlich nach der Stundentafel und gemäß den Lehrplänen durchgeführt werden und soll in festen Übungsgruppen stattfinden. Eine Maskenpflicht und ein grundsätzliches Abstandsgebot während des Unterrichts bestehen nicht.

Eine möglichst kontaktfreie Umsetzung von Mannschaftssportarten innerhalb der festen Übungsgruppe ist gestattet.“

Auch Ballspiele können in Spielform möglichst ohne Vollkontakt durchgeführt werden (z. B. Dribbling verbieten, eine Handlänge Abstand halten…)

Hilfestellungen z.B. im Gerätturnen sind möglich (Maske)

„Bei der praktischen Umsetzung von Übungen bzw. bei Sportarten, die mit intensiver respiratorischer Aktivität einhergehen, wie z. B. Joggen, ist auf das Einhalten von ausreichenden Abständen bzw. die versetze Positionierung der Schüler*innen zur Vermeidung sog. Windschatteneffekte bei der Ausübung zu achten.“

Kinder versetzt und mit ausreichend Abstand Laufen und Überholen lassen (z. B. eine Bahn frei lassen, zeitversetzt starten …)

„Der Unterricht im Freien ist dem Hallensport vorzuziehen. Bei Nutzung der Sporthalle soll auf eine gute Raumlüftung und die Nutzung der gesamten Sportfläche geachtet werden. Benutzte Geräte sind vor und nach dem Gebrauch durch die Übungsgruppe mittels Wischdesinfektion zu reinigen. Wenn Geräte z.B. bei Ballsportarten oder beim Gerätturnen, von mehreren Personen benutzt werden sollen, ist vorheriges gründliches Händewaschen wichtig.“

Händewaschen vor und nach dem Sportunterricht organisieren

Freiflächen auf und um das Schulgelände nutzen (Spielgeräte auf dem Schulhof dürfen benutzt werden)

Sicherstellung von gereinigten Geräten nach der Stunde

Wischdesinfektion auch mit Seifenwasser möglich

„In den Umkleidekabinen gilt Maskenpflicht und die Abstandsregelung von grundsätzlich 1,50 m. Versetzte und kurze Umkleidezeiten sowie eine reduzierte Anzahl von Schülergruppen in den Umkleideräumen sind zu empfehlen.“

Maskenpflicht auch auf dem Weg zur Halle, wenn auch andere Klassenstufen den Hallentrakt nutzen

Max. Anzahl der Schüler/innen in der jeweiligen Umkleide festlegen (evtl. Sitzplätze mit Kreppband markieren) und evtl. in zwei Gruppen umziehen lassen